GERMANY

Realisierungen...

ALLGEMEINE GESCHӒFTBEDINGUNGEN DES ONLINE-SHOPS FEELGOOD

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln Grundsätze der Zusammenarbeit zwischen Feelgood Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością, mit Sitz in Kraków, ul. Turystyczna 2, 31-213 Kraków, eingetragen im Unternehmerregister des Nationalen Gerichtsregister, geführt durch das Amtsgericht für Kraków-Śródmieście in Kraków, XI. Abteilung für Wirtschaftssachen des Nationalen Gerichtsregisters, unter der Nummer KRS 0000507733, St.Nr. (NIP) 9452179077, statistische Nummer REGON 123104804, nachfolgend „Verkäufer”, und dem „Käufer”. Die Aufgabe der Bestellung über die Website sowie außerhalb der Website bedeutet, dass der Käufer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Online-Shops akzeptiert.

Aufgabe der Bestellung

  1. Die Bestellungen werden nur in der schriftlichen Form angenommen. Die Bestellung muss den Namen des Käufers sowie die zur Ausstellung einer Rechnung mit ausgewiesener MwSt. erforderlichen Informationen (EU-Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer, statistische Nummer REGON, Sitz, genaue Adresse, vollständiger Name der Firma) enthalten. Zusätzlich müssen der Vorname und Name der zur Aufgabe von Bestellungen berechtigten Person und ihre Telefon-Nummer sowie E-Mail angegeben werden. Die Aufgabe der Bestellung im Internet-Lagerhaus berechtigt auch den Verkäufer, die Rechnung mit ausgewiesener MwSt. in der elektronischen Form, ohne die Unterschrift des Käufers auszustellen, soweit der Käufer ausdrücklich anders nicht vorbehält.

  2. Die Bestellungen werden auf dem Formular der Bestellung auf der Website des Verkäufers www.feelgood.pl abgegeben. Die Informationen, die sich im Formular befinden, müssen wahr, vollständig und aktuell sein. Der Verkäufer behält sich vor, die Bestellung zu stornieren, falls Angaben des Käufers im Formular unwahr, nicht aktuell oder nicht vollständig sind und dass sie die Abwicklung der Bestellung, im Besonderen die Lieferung der Waren, verhindern. Ist der Kontakt mit dem Käufer möglich, kontaktiert der Verkäufer den Käufer, bevor der Verkäufer die Bestellung ablehnt, um Angaben zwecks Abwicklung der Bestellung zu ergänzen.

  3. Der Verkäufer verpflichtet sich, die Angaben und Spezifikation der Produkte, im Besonderen Informationen über die Anzahl der verfügbaren Produkte und über die Verfügbarkeit der Farben in der gegebenen Zahl, innerhalb von 48 Stunden ab Vorkommen der Änderung zu aktualisieren. Ist es unmöglich, fehlende Mengen zu ergänzen, behält sich der Verkäufer vor, die Bestellung zu stornieren und den Käufer darüber unverzüglich zu informieren.

  4. Die Bestellungen können 24 Stunden/Tag das ganze Jahr über aufgegeben werden. Der Verkäufer behält sich vor:

- die Abwicklung der Bestellung an Feiertagen und an gesetzlich arbeitsfreien Tagen einzustellen,

- die Abwicklung der Bestellung bei Erschöpfung des Vorrats einzustellen.

  1. Nach der Aufgabe einer Bestellung erhält der Käufer eine automatisch generierte Bestätigung der aufgegebenen Bestellung. Das ist die Bestätigung der Richtigkeit von eingegeben Daten, die die Bestellung betreffen sowie von Angaben, die zur Ausstellung der Rechnung (mit ausgewiesener MwSt.) erforderlich sind.

  2. Nach der elektronischen Aufgabe der Bestellung wird die Bestätigung generieret, die die Grundlage für die Zahlung ist.

Abwicklung der Bestellungen

  1. Die Bestellungen werden in der chronologischen Reihenfolge abgewickelt.

  2. Nachdem der Käufer die Bestellung aufgegeben hat, beginnt der Verkäufer unverzüglich, die Bestellung abzuwickeln. Der Verkäufer bestätigt dem Käufer, dass die Bestellung angenommen wird und dass er die Abwicklung beginnt; die Ware wird an die durch den Käufer in der Bestellung angegebene Adresse geliefert.

  3. Die Bestellungen der Produkte ohne Aufdruck werden innerhalb von 7 Werktagen ab Aufgabe der Bestellung realisiert; sie werden per Kurier und an die Adresse des Käufers geschickt, falls die Parteien abweichend nicht vereinbart haben. Die Bestellungen der Produkte mit dem Aufdruck oder der anders personalisierten Produkte werden innerhalb von max. 14 Werktagen ab Datum der Bestellung realisiert.

  4. Der Verkäufer behält sich vor, die Abwicklung der Bestellung im Falle von unvorhergesehenen, von dem Verkäufer unabhängigen Umständen zu verzögern, die den Verkäufer oder seine Nachunternehmer betreffen können.

  5. Die Ware wird an den Käufer aufgrund der auf der Bankrechnung des Verkäufers gebuchten Zahlung geschickt (das betrifft nicht die Kunden, mit denen ein Vertrag über die Zahlung mit einem bestimmten Zahlungsziel abgeschlossen wird).

  6. Bis zur vollständigen Zahlung durch den Käufer bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers.

  7. Der Käufer darf Änderungen der Bestellung vornehmen, die die nicht bedruckte oder die nicht personalisierten Produkte betreffen oder die Bestellung zurücknehmen, bevor die Bestellung an den Käufer geschickt wird. Bei bedruckten oder anders personalisierten Produkten ist die Einführung der Änderungen in der Bestellung nur dann möglich, bevor der Produktionsprozess angefangen wird. Eine spätere Anmeldung der Änderungen gilt als verspätet und darf nicht beanstandet werden.

  8. Der Verkäufer informiert eindeutig über die Eigenschaften der angebotenen Produkte. Die technischen Angaben stimmen mit den durch den Hersteller zur Verfügung gestellten Angaben überein und der Hersteller haftet gerade für die Nichtübereinstimmung des Produktes mit der Beschreibung.

  9. Der Verkäufer haftet nicht für Fotos und Beschreibungen, die sich an einzelnen Produkten befinden. Die Fotos der Produkte, die sich auf der Seite befinden, sind nur Beispiele und sie dienen der Präsentation der Ware.

Zahlungsbedingungen

  1. Die Zahlung erfolgt je nach Ermessen des Käufers per Banküberweisung auf das Konto des Verkäufers, das sich auf der Homepage www.feelgood.pl befindet, oder via System PayPal oder PayU. Der Verkäufer behält sich vor, die Zahlungsart auszuwählen, die der Käufer leisten muss, indem er die Größe der Bestellung, die nicht standardgemӓße Region der Lieferung oder andere sachliche Kriterien berücksichtigt. Nach der Annahme der Bestellung durch den Verkäufer wird der Käufer darüber unverzüglich informiert.

  2. Die Zahlung im Sinne von Pkt. 1 muss innerhalb 7 Tagen ab Datum der Aufgabe der Bestellung geleistet werden. Falls die Zahlung des Käufers am achten Tage ab Bestellung auf dem Konto des Verkäufers nicht eingegangen ist, wird die Bestellung automatisch ohne weitere Mitteilungen storniert.

  3. Das Überschreiten der durch die Parteien vereinbarten Zahlungsziels (anders als das im Punkt 2 dieses Paragrafen) bildet die Grundlage für das Berechnen der Verzugszinsen vom fälligen Betrag in der maximalen Höhe gemäß geltenden Vorschriften und die Grundlage für die Belastung des Käufers mit Mahnungskosten.

  4. Wenn der Käufer die Zahlung vor der Erhalt der Bestätigung der Verfügbarkeit durch den Käufer leistet und wenn daraus ein Mehrbetrag entsteht, erstattet der Verkäufer den Mehrbetrag innerhalb von 30 Tagen zurück.

Lieferbedingungen

  1. Die Lieferungen erfolgen ausschließlich durch eine Kurier-Firma, die durch den Verkäufer ausgewählt wird.

  2. Der Käufer trägt die vollständigen Transportkosten der Waren, im Besonderen im Falle von Teillieferungen. Der Verkäufer stellt dem Käufer jeweils die Rechnung mit ausgewiesener MwSt. für Transportkosten.

  3. Bei Beschädigung eines Kartons oder bei anderen sichtbaren Beschädigungen ist der Käufer verpflichtet, die Beschädigung auf dem Lieferschein in der Anwesenheit des Kuriers und nach dem Zählen der Waren in der Anwesenheit des Kuriers zu vermerken. Die Unterschrift des Käufers oder einer Person auf dem Lieferschein, die berechtigt ist, in seinem Namen zu handeln, bedeutet die Bestätigung der Übereinstimmung der Sendung mit der Bestellung. Gibt es Einwände gegen den Zustand der Sendung, muss der Kurier das Protokoll der Beschädigung in zwei Exemplaren - je 1 für jede Partei - erstellen. In dem beschrieben Fall hat der Käufer das Recht, die Annahme der Sendung abzusagen. Die Annahme der Sendung durch den Käufer ohne Einwand verursacht das Erlöschen der Ansprüche wegen Defekt oder Beschädigung.

  4. Die Bekleidung mit dem Aufdruck oder mit der Stickerei wird standardgemӓß in Kartons verpackt. Jede andere Art der Verpackung ist mit zusӓtzlichen Gebühren verbunden. Die Höhe dieser Gebühren wird individuell mit dem Käufer vereinbart.

  5. Falls der Käufer die Ware sendet, die zum Designen bestimmt ist, gelten als Anfang der Abwicklung der Bestellung der Zeitpunkt des Wareneingangs sowie der Erhalt der Bestätigung der Überweisung.

Regeln der Zusammenarbeit mit der Druckerei

  1. Vor der Aufgabe der Bestellung kann der Käufer einen Probedruck fertigen lassen. Die Probe hat das Ziel, eventuelle Fehler, Unklarheiten auszuschließen, die während des Produktionsprozesses entstehen könnten.

  2. Der Käufer ist verpflichtet, die Gebühr zu zahlen, die die gesamten Kosten der Ausführung des Probeaufdrucks deckt. Der Käufer wird mit Kosten des Probedrucks auch dann belastet, wenn er seinen Erwartungen nicht entspricht.

  3. Wird kein Probedruck gemacht, erfolgt die Freigabe aufgrund einer dem Käufer dargestellten Visualisierung des Produkts. Die Produktion erfolgt genau gemäß der freigegebenen Visualisierung des Produkts. Der Druck, der aufgrund der durch den Käufer freigegebenen Visualisierung ausgeführt wird, darf nicht geändert werden; für das endgültige, aufgrund der Visualisierung freigegebene Design haftet der Käufer.

Reklamationen

  1. Der Käufer ist verpflichtet, die ganze Ware sofort nach der Abnahme genau zu prüfen.

  2. Da die Ware zum Verkauf auf dem Markt der Werbekleidung und der Werbeartikel bestimmt ist, akzeptieren wir nicht die Rückgabe der Ware, falls sie der Bestellung entspricht und nicht beschädigt ist.

  3. Der Reklamation unterliegt nur die beschädigte Ware oder die Ware, die der durch den Lieferanten akzeptierten Ware nicht entspricht. Die Reklamationen bedürfen der Schriftform, sie müssen spätestens innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Ware durch den Käufer angemeldet werden. Die Reklamation muss vor dem Anbringen der Applikation angemeldet werden; die Ware nach dem Aufdruck, nach der Personalisierung oder nach dem Verbinden mit einem anderen Produkt unterliegt keiner Reklamation.

  4. Wird die unrichtige oder beschädigte Ware geschickt (unter Vorbehalt, dass die Beschädigung vor dem Dekorieren des Produkts entstand), steht dem Käufer das Recht auf einen unentgeltlichen Austausch oder die Nachlieferung zu, wenn die Anzahl von Waren geliefert wird, die der durch den Verkäufer akzeptierten Bestellung nicht entspricht.

  5. Die Möglichkeit, die durch den Lieferanten gemäß Bestellung des Käufers geschickten Waren zurückzugeben oder auszutauschen, wird ausschließlich im Bereich und Grenzen des geltenden Rechts vorbehalten. Dem Austausch unterliegt nur die mangelhafte Ware im Sinne von Vorschriften des geltenden Rechtes.

  6. Die Ware, die Spuren der Nutzung hat oder die keine Original-Zeichen oder -Labels hat oder die geändert oder beschädigt ist, sowie die bedruckte oder die gemäß der durch den Käufer freigegeben Visualisierung personalisierte Ware darf nicht rückgegeben oder nicht ausgetauscht werden.

Personendatenschutz

  1. Der Administrator der Personendaten ist im Rahmen dieser Website Feelgood Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością mit Sitz in Kraków, ul. Turystyczna 2, 31-213 Kraków, Kraków, ul. Turystyczna 2, 31-213 Kraków, eingetragen im Unternehmerregister des Nationalen Gerichtsregister, geführt durch das Amtsgericht für Kraków-Śródmieście in Kraków, XI. Abteilung für Wirtschaftssachen des Nationalen Gerichtsregisters, unter der Nummer KRS 0000507733, St.Nr. (NIP) 9452179077, statistische Nummer REGON 123104804. Der Verkäufer trifft alle technischen und organisatorischen Maßnahmen, deren Ziel der Schutz von Personaldaten ist. Vor allem geht es um das Verhindern und die Modifikation der Personendaten, die bei der Registrierung und bei der Aufgabe der Bestellung angegeben werden, durch unbefugte Personen

  2. Der Administrator des Online-Shops behält sich das Recht vor, Änderungen von Bedingungen der Aufgabe der elektronischen Bestellung zu ändern.

  3. Der Administrator des Online-Shops hat die Pflicht, innerhalb von 48 Stunden ab Erhalt der Bestellung, den Käufer über alle Änderungen der Abwicklung der Bestellung zu informieren. Falls der Kontakt mit dem Käufer innerhalb von 48 Stunden ab Erhalt der Bestellung unmöglich ist, wird die Bestellung storniert.

Schlussbestimmungen

  1. Die Kosten des Kaufs und des Transports trägt der Käufer, es sei denn, es wird anders vereinbart.

  2. Die Farbtöne im Katalog und auf der Homepage können von tatsächlichen Farben der Produkte abweichen. Die Reklamationen, die sich aus diesen Unterschieden ergeben, werden nicht berücksichtigt. Sie werden gebeten, den tatsächlichen Farbton der Ware zu prüfen.

  3. Preise sind in PLN oder Euro angegeben und sie verstehen sich als Netto-Preise zzgl. gesetzlicher Mwst. Die Preise enthalten keine Transportkosten, die auf einer separaten Rechnung ausgewiesen werden.

  4. Die auf den Sonderwunsch des Käufers importierten Waren dürfen nicht zurückgegeben werden.

  5. Der Lieferant behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern, was er jeweils mittteilt, indem die aktuelle Preisliste auf der Internetseite von Feelgood veröffentlicht wird. Im Zusammenhang damit akzeptiert automatisch der Käufer jeweils bei Einkäufen die aktuell geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  6. Die Parteien versuchen alle Streitigkeiten gütlich beizulegen. Kommt es zu keiner Einigung, wird der Streit durch das für den Sitz des Verkäufers zuständige Gericht entschieden.

  7. Auf Sachen, die mit den o.g. Vorschriften bestimmt sind, finden die Vorschriften des polnischen Bürgerlichen Gesetzbuches ihre Anwendung.

  8. Der Verkäufer haftet nicht für die unrichtige Arbeit des Internetservices und für die infolge des nicht richtigen Funktionierens entstandenen Schäden.

  9. Der Verkäufer haftet nicht für vorübergehend fehlende Waren bei Herstellern.

  10. Die Allgemeine Geschäftsbedingungen treten in kraft am 01.01.2015.

ALLE ZAHLUNGEN SIND ERST NACH DER BESTÄTIGUNG DER VERFÜGBARKEIT VON WAREN IM LAGER, DES TERMINS DER LIEFERUNG SOWIE DER ZAHLUNGSBEDINGUNGEN DURCH DEN ADMINISTRATOR DES LAGERHAUSES ZU LEISTEN.

ACHTUNG! DIE AUTOMATISCH GENERIERTE BESTÄTIGUNG DIENT DER PRÜFUNG DER RICHTIGKEIT FÜR DIE AUFGEGEBENE BESTELLUNG.